11. Waldarbeitermeisterschaft

[Bilder]

am 11. Juni 2017 bei der Festhalle in Hartheim

Auch dieses Jahr bieten wir Euch wieder ein buntes Rahmenprogramm zum Thema Forst mit zahlreichen Ausstellern der Land- und Forstwirtschaft, spannende Wettkämpfe sowie wertvolle Preise für alle Teilnehmer…

Anmeldung zur Teilnahme ab sofort, einfach eine kurze Email an: info@feuerwehr-hartheim.de

Programm:

Ab 10:00 Uhr Zünftiger Frühschoppen mit dem MV Hartheim
Ab 11:00 Uhr Reichhaltiges Mittagessen
Ab 14:00 Uhr Beginn der Wettkämpfe

 

Disziplinen und Bewertungsrichtlinien

  1. Baumstamm entasten (zum Film)

Liegenden Baumstamm auf Zeit entasten (Kranzweise entasten).

 

Hilfsmittel:             Motorsäge

 

Bewertung: Gemessene Zeit. Stehende Aststummel länger als 1cm werden mit je 2 Strafsekunden bewertet.

 

 

  1. Scheibenstapeln

Von einem stehenden Stamm müssen in einer vorgegebenen Zeit möglichst viele Scheiben abgesägt werden, diese müssen auf dem Stamm gestapelt werden.

 

Hilfsmittel: Motorsäge

 

Bewertung: In einer vorgegebenen Zeit (max. 4 Minuten) können max. 10 Scheiben gestapelt werden. Beim Umfallen des Stapels, darf in der vorgegebenen Zeit nochmals begonnen werden. Bei Restzeit werden für je 10 Sekunden und pro Scheibe 1 Punkt gewertet.

 

 

  1. Liegend Schroten (Axt) (zum Film)

Ein liegender Fichtenstamm (ca. 15cm Durchmesser) muss mit der Axt durchtrennt werden.

 

Hilfsmittel: Axt

 

Bewertung:            Gemessene Zeit bis Stamm vollständig durchtrennt ist.

(Eine Wettkampfaxt ist nicht erlaubt.)

 

 

  1. Zielfällen

Ein stehender Stamm (ca. 5 Meter Länge) muss beim Fällen in einen vorgegebenen Bereich fallen. Vor dem Starten und vor dem Fällen muss der Teilnehmer je einmal „Achtung“ rufen. Bruchstufe sowie Bruchleiste müssen vorhanden sein.

 

Hilfsmittel: Motorsäge, Fällheber

 

Bewertung: Zielgenauigkeit, Zeit.

Je Achtungsruf vergessen 2 Strafsekunden. Stamm liegt aus

der Mitte je cm 3 Strafsekunden. Keine Bruchstufe und/ oder

keine Bruchleiste je 2 Strafsekunden.

 

 

  1. Ketten Wechsel (zum Film)

Baumscheibe an einem liegenden Stamm absägen, anschließend Kette wechseln (Schiene drehen) und dann erneut eine Scheibe absägen.

 

Hilfsmittel: Motorsäge, Motorsägenschlüssel

 

Bewertung:            Gemessene Zeit bis zweite Scheibe fällt. Wenn Schiene nicht gedreht 5 Strafsekunden. Kette darf am Motorblock bleiben.

 

 

  1. Kombinationsschnitt:

Von einem liegenden Stamm ca. 1,2m müssen 3 Scheiben abgesägt werden. Aus dem Reststück muss ein Brett mit 1m Länge und 3cm Stärke herausgesägt werden. Die Schwierigkeit der Disziplin ist, dass die Länge des Reststücks ausreichend ist.

 

Hilfsmittel: Motorsäge, Meter, Metermaß, Kreide

 

Bewertung:            Gemessene Zeit, vollständig runde Scheiben, Brettlänge
(+/-1cm Toleranz) Stärke (+/-0,5 cm Toleranz), unvollständige Scheibe je 5 Strafsekunden, Länge bzw. Stärke über/unter Toleranz je 1cm 5 Strafsekunden.

 

 

Jeder Teilnehmer darf für alle Disziplinen nur eine Motorsäge

benutzen. Die Größe der Säge bleibt dem Teilnehmer überlassen.

Eine Ersatzkette sowie eine Ersatzschiene sind erlaubt.